Typographie & Lomographie
Typographie Lomos Verena Segert Impressum Auf und davon!
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z Klartext
top
top
top
top
top
top
top

 

.:: Absatz ::. Optisch und logisch zusammengehöriges Stück Text. In Absätze unterteilt wird Text für den Leser übersichtlicher und interessanter. Der Inhalt wird in appetitlichen Häppchen serviert und nicht als Einheitsbrei.
 
.:: Ausrichtung ::. Die Ausrichtung gibt dem ganzen Text oder einzelnen Absätzen die Richtung an und wird hier auch noch .:: ausführlicher ::. erklärt.
 
.:: Auszeichnung ::. Text wird ausgezeichnet, um ihn hervorzuheben, vom restlichen Text abzuheben. Findet Anwendung in Head-und Sublines, Worten, die man beim Sprechen betonen würde und wichtigen Textpassagen.

top

.:: Blindtext ::. wird für Layoutzwecke eingesetzt, wenn der einzusetzende Text noch nicht vorhanden ist. Der Blindtext ist ein meist nichtssagender Text und sollte in der gleichen Sprache wie der später einzusetzende Originaltext verfasst werden, da jede Sprache ihr eigenes Schriftbild hat (andere Sonderzeichen, mehr Groß-oder Kleinschreibung).

.:: Blocksatz ::. Dies ist Blocksatz: alle Zeilen sind gleich breit, dies wird durch größere Wortabstände erzwungen. Der Blocksatz sieht nur gut aus, solange er keine Löcher in den Text reisst, siehe auch .:: Ausrichtung ::..

.:: bold ::. , auch fett, Textauszeichnung. Alle erklärten Begriffe sind hier bold, um sie hervorzuheben.
 
.:: Buchstaben ::. ist ein sehr oberflächlich gehaltener Begriff für die einzelnen Zeichen einer Schrift. Es gibt Großbuchstaben, welche auch als Versalien oder Majuskel bezeichnet werden; und Kleinbuchstaben, auch Gemeine oder Minuskel genannt. Und dann sind da noch die Kapitälchen, das sind Versalien in x-Höhe.

top

.:: Cascading Style Sheets ::. sind ein mächtiges Layout-Werkzeug und werden .:: hier ::. ausführlicher behandelt.
 
.:: CSS ::. siehe .:: Cascading Style Sheets ::.

top

.:: Dickte ::. Gesamtbreite eines Buchstabens, gemeint ist das Zeichen selbst einschließlich seiner Vor- und Nachbreite.
 
.:: dicktengleich ::. Bei einer dicktengleichen Schrift wie der Courier haben alle Buchstaben die gleiche Breite, das schmale i nimmt also genau so viel Platz ein, wie das breite m. Die Zeichenzwischenräume wirken deshalb unruhig.
 
.:: DTP-Punkt ::. ,Punkt, pt. Der DTP-Punkt ist eine Maßeinheit zur Bestimmung des Schriftgrades / der Schriftgröße:
1 pt = o,352 mm = 1 / 72 Inch
Die Schriftgröße kann auch in Pixeln (px) angegeben werden; diese beiden Größenangaben sind realisierbar mit .:: Cascading Style Sheets ::. und gehören zum Finetuning einer professionellen Website. Dieser Text in Arial hat 12 px.
 
.:: Durchschuss ()::. , auch Zeilendurchschuss oder Zeilenzwischenraum, nicht zu verwechseln mit dem Zeilenabstand. Der Durchschuss ist der Zwischenraum zwischen zwei Zeilen, abzüglich der Ober- und Unterlängen ... doch lieber .:: ansehen ()::.?

top

.:: Emoticon ::. , von emotion. Gefühle in Satz- und
.:: Sonderzeichen ::.. º_º

top

.:: Formtext ::. Text, welcher der Form einer Grafik folgt

top

.:: Gemeine ::. Kleinbuchstaben, auch Minuskel

top

.:: Headline ::. ist die Überschrift.

top

.:: italic ::. , auch kursiv, Textauszeichnung. Die Auszeichnung dient der Hervorhebung von Text. Sieht im Web aber eher ausgefranst aus, ausser der Text wird als .:: Grafik ::. gesetzt.

top

.:: Kapitälchen ::. VERSALIEN IN HÖHE DES KLEINEN x. Die x-Höhe ist die Mittelhöhe der Kleinbuchstaben.
 
.:: kursiv ::. , auch italic, Textauszeichnung. Die Auszeichnung dient der Hervorhebung von Text. Sieht im Web aber eher ausgefranst aus, ausser der Text wird als .:: Grafik ::. gesetzt.

top

.:: Laufweite ()::. Sie bestimmt den Abstand zwischen den Zeichen eines Wortes.

Ligaturen

.:: Ligatur ::. Die Laufweite eines Buchstabenpaars - ff oder fi - wird so weit verringert, bis die Zeichen sich berühren. Kein höherer Sinn, aber manchmal schön.
 
.:: linksbündig ::. Der Text auf dieser Seite ist linksbündig ausgerichtet, siehe .:: Ausrichtung ::..

top

.:: Majuskel ::. Großbuchstabe, auch Versalie
 
.:: Mediävalziffern ::. , auch Minuskelziffern. So nennt man die Zahlen einer Schrift, wenn sie die Größe von Kleinbuchstaben und teilweise auch Ober- und Unterlängen haben. Die Mediävalziffern fügen sich sehr harmonisch in das Schriftbild ein, aber mit HTML ist da nicht viel zu machen. Ich benutze gern das kleine "o" als Null. (2001, 2oo1)
 
.:: Minuskel ::. Kleinbuchstabe, auch Gemeine

top

.:: Oberlänge ()::. Der Teil des Buchstabens, der über die Höhe des kleinen x, das ist die Mittellänge, hinausragt.

top

.:: Proportionalschrift ::. Im Gegensatz zu dicktengleicher Schrift haben die Buchstaben der Proportionalschrift eigene Proportionen, will heissen: nicht jeder Buchstabe nimmt die gleiche Breite ein, sondern nur soviel er benötigt, die Zeichenabstände der Schrift sind also gleichmäßig.
 
.:: pt ::. siehe Punkt.
 
.:: Punkt ::. ,pt. Der DTP-Punkt ist eine Maßeinheit zur Bestimmung des Schriftgrades / der Schriftgröße:
1 pt = o,352 mm = 1 / 72 Inch
Die Schriftgröße kann auch in Pixeln (px) angegeben werden; diese beiden Größenangaben sind realisierbar mit p.:: Cascading Style Sheets ::.p und gehören zum Finetuning einer professionellen Website. Dieser Text in Arial hat 12 px.

top

.:: rechtsbündig ::. Dieser Absatz ist rechtsbündig ausgerichtet, siehe auch .:: Ausrichtung ::..

top

.:: Satzspiegel ::. Das ist der Bereich einer Buch- oder Webseite, der bebildert ist oder auf dem Text steht, also das Gegenteil vom Weissraum. Text und Grafik können beim Scribbeln / Layout auch einfach durch graue Flächen ersetzt werden, um sich einen Eindruck zu verschaffen.

Layouts
 

.:: Schriftgrad ::. Die Größe einer Schrift gemessen in Punkt, Abkürzung " pt ", 1 pt = o,352 mm = 1 / 72 Inch. Mit .:: Cascading Style Sheets ::. kann man die Größe auf den Punkt bringen. Aber wieviel Punkt? Im IE auf dem PC sieht die Verdana 8pt gut aus, keine Frage. Auf dem Mac und/oder im Netscape ist sie kaum noch zu entziffern. Zweckmäßig ist deshalb die Größenangabe in Pixeln (px), diese werden plattform- und browserunabhängig dargestellt. Dieser Text in Arial hat 12 px. Ohne Cascading Style Sheets muss man sich mit den font size-Angaben begnügen.
 
.:: Schriftschnitt ::. Die Bezeichnung einer Schrift, z. B. "Garamond", gilt einer ganzen Schriftfamilie, da eine Schrift mehrere Schriftschnitte hat, d.h man hat die Wahl zwischen verschiedenen Breiten, Stärken und Lagen. In HTML sind nur die Stärke "bold" und die Lage "italic" relevant.

  • Schriftbreiten:
    • extraschmal, thin, extra condensed
    • schmal, condensed, narrow
    • normal, regular
    • breit, expanded
    • extrabreit, extra expanded
  • Schriftstärken:
    • ultraleicht, ultra light
    • extraleicht, extra light
    • leicht, light
    • normal, book, regular
    • halbfett, medium
    • fett, bold, heavy
    • extrafett, extra bold, black
    • ultrafett, black
  • Schriftlagen:
    • normal, regular
    • kursiv, italic, oblique

.:: Serifen ()::. Serifen sind die Endstriche der Antiqua-Schriften und sollen die Lesbarkeit einer Schrift verbessern. Sie sind also bewusst entstanden und nicht, wie oft angenommen, ein Überbleibsel von der Arbeit mit Hammer und Meissel. Die Times ist eine Serifenschrift, wie auch die Bodoni und Garamond. Tageszeitungen verwenden Serifenschriften, am Monitor finde ich sie aber eher anstrengend.
 
.:: Sonderzeichen ::. sind wunderbare Layout-Instrumente.
 
.:: spationieren ::. , auch sperren. Den Abstand zwischen den Zeichen, die .:: Laufweite ()::.,
v e r g r ö ß e r n.
 
.:: sperren ::. siehe "spationieren"
 
.:: Subline ::. Unterüberschrift, kurzer Text - manchmal auch nur ein Wort - unter der Überschrift.

top

.:: True Types ::. Bildschirmschriften

top

.:: Unterlänge ()::. Der Teil der Buchstaben, der sich unter der Grundlinie befindet.
 
.:: unterschneiden ::. , auch Kerning. Der Buchstabenabstand wird verringert.

top

.:: Versalien ::. Großbuchstabe, auch Majuskel

top

.:: Weissraum ::. der unbedruckte Teil einer Seite, kann auch farbig sein, also der Teil, der vom Hintergrund einer Website noch zu sehen ist. Leider meistens viel zu wenig.

top

.:: x-Höhe ()::. Die Höhe der Kleinbuchstaben ohne die Oberlänge.

top

.:: Zeile ::. Dieser Text steht in einer Zeile.
 
.:: Zeilenabstand ()::. Vertikaler Abstand zwischen den Zeilen, gemessen von Grundlinie zu Grundlinie.
 
.:: Zeilenbreite ::. Eine Zeilenlänge von 6o Zeichen ist optimal. Als Zeichen zählen Buchstaben, Satzzeichen und auch Leerzeichen. Geht die Zeilenlänge deutlich darüber hinaus, ermüden die Augen schneller.

.:: zentriert ::.
Dieser Absatz ist zentriert,
siehe auch .:: Ausrichtung ::..



 
screenario..:°:..© segert-icons.de | verena segert..:°:..imprint
 
top